Anmeldung & Eingewöhnung

Anmeldung

​Für einen Platz im Kindergartenbereich 3-6 Jahre

Nach dem Ablauf der Anmeldefrist zum 15. März des laufenden Jahres werden die Plätze für das kommende KITA-Jahr vergeben. 

Die Platzvergabe richtet sich nach der Aufnahmekapazität unseres Hauses und im Bereich des Kindergartens nach der Berufstätigkeit der Eltern.

Für einen Krippenplatz von 9 Wochen bis 3 Jahre

Für einen Krippenplatz können Sie sich das ganze Jahr über anmelden. Die Platzvergabe erfolgt fortlaufend über das Jahr, so wie Plätze frei werden. Sie bekommen von der Leitung der Einrichtung rechtzeitig Bescheid, sobald ein Betreuungsplatz für Ihr Kind zur Verfügung steht.

 

Haben Sie Interesse an einem Platz für Ihr Kind in unserer Einrichtung kontaktieren Sie bitte die Leitung der Einrichtung, Frau Walz, unter der Telefonnummer 0771/15416 oder schreiben eine E-Mail  an kindertagesstaette.wunderfitz@gmx.de mit Ihrem Anliegen. 

 

Sie bekommen schriftlich von der Leitung der Einrichtung mitgeteilt, ab wann Ihr Kind unsere Tagesstätte besuchen kann. Hierbei erhalten Sie auch den Termin für das Anmeldegespräch.

Vorherige Besichtigungen sind derzeit in Ansprache mit der Leitung je nach den gerade gültigen Corona-Vorschriften eingeschränkt möglich. 

Eingewöhnung
 

​Aller Anfang ist schwer - unser Eingewöhnungsmodell

 

Auf der Basis einer positiven, vertrauensvollen Bindung kann das Kind seine Welt erkunden, es erfährt Orientierung und somit Autonomie
und Sicherheit. Eine gelungene Eingewöhnung ist die Basis für ein dauerhaftes Wohlfühlen und eine positive Entwicklung des Kindes.
Die Eingewöhnung der Kinder erfolgt in unserer Einrichtung nach einem mit wissenschaftlichen Studien belegten und praxiserprobten Eingewöhnungsmodell, welches eine schrittweise und sensible Heranführung der Kinder an die neue Lebenssituation ermöglicht.

 

Aufnahme in den Kinderkrippen- oder Kindergartenbereich: Die ersten Tage.


Gerade in den ersten Tagen und Wochen, in denen Ihr Kind unsere Einrichtung besucht, strömen besonders viele neue Eindrücke und Erfahrungen auf das Kind ein. Die oft erste Trennung von der Mutter, neue Gesichter, neue Spielsachen, Lärm und vieles mehr sind Dinge,
welche von den Kindern erst einmal verarbeitet werden müssen.


Um den Kindern die Eingewöhnung in den Alltag von Krippe oder Kindergarten zu erleichtern, empfehlen wir die Zeit der Betreuung unserer Neuankömmlinge in den ersten Tagen zu begrenzen und dann die Betreuungszeiten langsam zu steigern. Dies geschieht immer in Absprache zwischen den Eltern und der Bezugserzieherin. In den ersten Tagen begleiten Mama oder Papa oder eine andere gute Bezugsperson das Kind in die Einrichtung. Dies erleichtert die Eingewöhnung enorm. Schrittweise übergeben die Bezugspersonen erst das Spiel, dann die Pflege und ganz zum Schluss die Schlafsituation an die Bezugserzieherin.

 

Die Anwesenheit des Kindes verlängert sich kontinuierlich nach individueller Verfassung des Kindes. Das Kind wird sensibel an die neue Lebenssituation herangeführt und hat in der Bezugserzieherin eine vertraute Partnerin für schwere Stunden, aber natürlich in erster Linie, um Fröhlichkeit in der KITA Wunderfitz zu tanken. In der Regel ist es nach ca. drei bis vier Wochen soweit, dass das Kind den gesamten Tagesrhythmus problemlos verkraftet.


Auch für unsere Kinder, welche vom Krippenbereich in den Kindergartenbereich wechseln oder bereits in einer anderen Betreuungseinrichtung waren, ist eine langsame und gefühlvolle Eingewöhnung wichtig. Auch hier richtet sich die Dauer immer nach dem Befinden des Kindes.
Jede Familie erhält ein Eingewöhnungsgespräch, bei dem die individuellen Bedingungen für das Kind besprochen werden.

 

 

Der Link unten führt Sie zu einer anschaulichen Erzählung und zu dem, was sich Ihr Kind möglicherweise zur Eingewöhnung
wünschen könnte.